Anybus CompactCom 40er-Serie

Anybus logo Profibus-Schnittstelle im Brick-Format

Profibus-Interface im Brick-FormatDas Anybus CompactCom B40 für Profibus ist eine Kommunikationsschnittstelle für Profibus DP-V1 im Brick-Format. Sie ermöglicht die Anbindung von Automatisierungsgeräten an Profibus-Netzwerke über die Anybus CompactCom Host-Schnittstelle. Automatisierungsgeräte, die diese Host-Schnittstelle unterstützen, können alle Funktionen des Bricks nutzen und erhalten so eine Kommunikationsschnittstelle, die neben Profibus auch weitere Netzwerke unterstützen kann.

Teil-integrierte Kommunikationsschnittstelle

Profibus-LogoBeim Anybus CompctCom B40 können Sie die Art der Anschlüsse (DSUB, RJ45, M12 etc.) und die galvanische Trennung zum Netzwerk wählen. Alternativ können Sie auch die fertige Anschlussplatine von HMS benutzen. Das B40 eignet sich insbsondere für Hersteller, die eine teil-integrierte Lösung suchen, bei der die Flexibilität der Anschlüsse, die Größe und die Kosten die entscheidenden Faktoren sind.

Auf Basis des Anybus NP40 Multi-Netzwerkprozessors

Zentrales Element des Bricks ist der Anybus NP40 Netzwerkprozessor. Er beinhaltet optimierte Infrastrukturkomponenten wie Switches für hoch performantes Ethernet mit „On-the-Fly“-Verarbeitung und „Cut-through“-Switching mit sehr geringen Latenzzeiten. Der NP40 ermöglicht eine sehr schnelle Datenübertragung zwischen Ihrem Automatisierungsgerät und dem industriellen Netzwerk, was für die Unterstützung von Profilen und Taktsynchronisation notwendig ist.

  KEY FEATURES
    automatische Baudratenerkennung
    generische und Profibus-spezifische Diagnosefunktionen
    unterstützt anwenderspezifische Parameter
    unterstützt Set Slave Adress
    ADI-Zugriff via DP-V1 Read/Write-Dienste
    Bis zu 488 Byte Eingangs- und Ausgangsdaten (244 Byte in jede Richtung)
    Geräteinformationen (Device Identity) anpassbar
    generische GSD-Datei wird von HMS bereitgestellt
    unterstützt Modular Device Mode

  TECHNISCHE DATEN
Abmessungen:   36 x 36 x 8 mm (L x B x H)
Spannungsversorgung:   3,3 Volt
Betriebstemperatur:   -40 bis +85 °C
Baudrate:   automatische Baudratenerkennung
E/A-Eingangsdaten:   max. 244 Byte
E/A-Ausgangsdaten:   max. 244 Byte
Schnittstelle zur Host-Applikation:   8/16 Bit parallell, SPI und seriell
Bestellnummer:   AB6670
Optionales Zubehör:   Anschlussplatine, Bestellnr. AB6663

  Weitere Informationen
    Profibus-Produkte von HMS
    Was ist eigentlich Anybus?
    Zukauf oder Eigenentwicklung? - Grundsätzliche Überlegungen bei der Realisierung einer Busschnittstelle
    Profibus-Grundlagen