Kommunikationsmodule im DIL-32-Format

Anybus logo Anybus-IC – Produkteigenschaften

Kommunikation mit oder ohne eigenen Mikrocontroller - mehr Flexibilität mit Anybus-IC

Anybus-IC sind die ideale Kommunikationslösung für Automatisierungsgeräte kleiner und mittlerer Größe: Ihre kleine Bauform, die geringe Leistungsaufnahme sowie die Möglichkeit, die Anybus-IC stand-alone oder zusammen mit einem weiteren Mikrocontroller einzusetzen, sprechen für sich. Mit den Anybus-IC können Sie ihre Feldgeräte in nur einem Entwicklungsschritt an Feldbusse und Industrial Ethernet anbinden. Aufwändige Hard- oder Software-Änderungen am Feldgerät sind dafür nicht notwendig.

Technische Details

Technische Details Anybus-IC

Funktionsweise

Anybus-IC sind Single-Chip-Kommunikationslösungen. Die Chips sind eine vollwertige Kommunikationsschnittstelle für industrielle Netzwerke. Die Schnittstelle zum Feldgerät ist standardisiert und vollkommen netzwerkunabhängig.

Egal, ob Feldbus oder Industrial-Ethernet - die kleinen, flexiblen und preiswerten Anybus-IC sind ideale Kommunikationsschnittstellen für Feldgeräte kleiner und mittlerer Größe. Anybus-IC sind eine attraktive Alternative zur Eigenentwicklung einer Kommunikationsschnittstelle.

Bei intelligenten Feldgeräten mit eigenem Mikroprozessor wird das Anybus-IC über eine serielle UART-Schnittstelle mit dem Feldgerät verbunden. Durch das Anybus-IC ist eine umfassende Kommunikation möglich. Es können zyklische E/A-Daten, azyklische Parameterdaten sowie Netzwerkstatus- und Diagnoseinformationen übertragen werden.

Beim Einsatz in prozessorlosen Feldgeräten werden Eingangs- und Ausgangssignale direkt über eine getaktete Schieberegisterschnittstelle ausgetauscht.

Das Anybus-IC hat die Größe eines DIL-32-Chip-Sockels. Es benötigt lediglich eine Spannungsversorgung von 5 Volt. Die Leistungsaufnahme ist sehr gering. Die Schnittstelle zum industriellen Netzwerk ist galvanisch isoliert.

Unterstützte Netzwerkfunktionen

Anybus-IC basieren auf der aktuellsten Spezifikation des jeweiligen industriellen Netzwerks. HMS hält die Netzwerkfunktionen auf dem neuesten Stand, so dass das Automatisierungsgerät immer den aktuellen Kommunikationsstandards entspricht. Die Anybus-IC sind für das gewählte Netzwerk vorzertifiziert und verhalten sich netzwerkkonform. Die Netzwerkfunktionen beinhalten zyklische E/A-Daten, azyklische Parameter, Informationen zu Netzwerk, Status und Diagnose sowie Alarmmeldungen und Geräteidentifizierung. Über seine Schnittstelle zum Automatisierungsgerät kann die Funktionsweise des Anybus-IC an die Kommunikationsanforderungen des Automatisierungsgerätes angepasst werden.

IT-Funktionen für Ethernet-Versionen

Anybus-IC für Ethernet verfügen über integrierte IT-Funktionen wie einen dynamischen Webserver, Telnet- und FTP-Server sowie einen E-Mail-Client.

Im Webserver können z.B. Daten überwacht werden. Auch der Versand ereignisabhängiger E-Mails ist möglich. Dank SSI können in Webseiten und E-Mails dynamische Inhalte wie z.B. E/A-Daten, die aktuelle Konfiguration sowie sonstige Einstellungen angezeigt werden.

Zu den IT-Funktionen gehört auch ein TCP/UDP/IP Socket Interface, mit dem herstellerspezifische TCP/IP-basierte Protokolle ausgeführt werden können. Über das Socket Interface sind die Kernfunktionen des Anybus-IC zugänglich.

  Key Features
    Vollwertige Feldbus-/Industrial-Ethernet-Schnittstelle im DIL-32-Format
    Stand-alone oder zusammen mit einem Mikrocontroller einsetzbar
    Enthält alle analogen und digitalen Komponenten einer vollwertigen Kommunikationsschnittstelle
      für industrielle Netzwerke
    Wickelt das Netzwerkprotokoll selbstständig ab
    Galvanisch isolierte Schnittstelle zum industriellen Netzwerk
    Serielle SCI-Schnittstelle zum Feldgerät mit je max. 128 Byte E/A-Daten über Modbus-RTU
    Schieberegisterschnittstelle (SSC) für den direkten Anschluss von je 16 Byte Ein- und Ausgangsdaten
    Ethernet-Versionen mit erweiterten IT-Funktionen
    5-Volt-Spannungsversorgung mit sehr geringer Leistungsaufnahme
    Vorzertifiziert auf Feldbus/Ethernet-Konformität: CE-, UL, RoHS-konform

  Weitere Informationen
    Anwendungsbeispiel für Anybus-IC
    Was ist eigentlich Anybus?
    Zukauf oder Eigenentwicklung? - Grundsätzliche Überlegungen bei der Realisierung einer Busschnittstelle
    Grundlagen der Feldbussysteme