Gateways für Feldbusse und Industrial Ethernet

Anybus logo Anybus X-gateways™

Wählen Sie aus über 200 Gateways Ihre gewünschte Netzwerkkombination

Gateway-Schnittstelle 1 Anybus X-gateway Gateway-Schnittstelle 2

Bei Bestellungen wird standardmäßig die neue Version des X-gateways ausgeliefert

HMS hat am 30. April 2014 die X-gateways auf die neue Version umgestellt. In der Applikationsnotiz "Übergang zum neuen Anybus X-gateway" haben wir für Sie detaillierte Informationen zu den neuen X-gateways zusammengestellt:

  • Was ist neu am neuen Anybus X-gateway?
  • Migration von der alten zur neuen Version
  • Netzwerkspezifische Änderungen
  • Bestellhinweise (neue/alte Version): Die alte Version des X-gateways kann noch bis 30. Oktober 2014 bestellt werden
  • Technische Daten: Gegenüberstellung der alten und neuen Version des X-gateways

Applikationsnotiz "Übergang zum neuen Anybus X-gateway"

Technische Dokumentation für X-gateway Classic

Die Technische Dokumentation für die Anybus X-gateways Classic haben wir für Sie in einem ZIP-Dokument zusammengefasst.

Technische Dokumentation X-gateway Classic


Hinweise zur Netzwerkauswahl
Die Auswahl für Netzwerk 1 und Netzwerk 2 bezieht sich immer auf das X-gateway: Sie bestimmen damit die Netzwerkschnittstellen, die das X-gateway mitbringen soll. Welches X-gateway für Sie das richtige ist, hängt davon ab, ob Sie in Ihrer Anlage eine oder zwei Steuerungen einsetzen.
Sind in Ihrer Anlage ZWEI Steuerungen vorhanden, wählen Sie eine Slave/Slave-Kombination für das X-gateway
Wählen Sie für Netzwerk 1 und Netzwerk 2 eine Slave-Schnittstelle, wenn Sie mit dem X-gateway zwei Netzwerke koppeln wollen, die beide schon einen Master (SPS) haben.
Beispiel: Wenn Sie ein Profibus-Netzwerk mit Siemens-Steuerung mit einem EtherNet/IP-Netzwerk mit Rockwell-Steuerung koppeln möchten, ist die richtige Netzwerkkombination für das X-gateway: "Profibus Slave" / "EtherNet/IP Adapter (Slave)".
Ist in Ihrer Anlage nur EINE Steuerung vorhanden, wählen Sie eine Master/Slave-Kombination für das X-gateway
Wählen Sie für Netzwerk 1 eine Master-Schnittstelle und für Netzwerk 2 eine Slave-Schnittstelle, wenn das X-gateway im Netzwerk 1 der Master und in Netzwerk 2 ein Slave sein soll.
Beispiel: Sie möchten einen Frequenzumrichter mit Profibus-Slaveschnittstelle in ein DeviceNet-Netzwerk einbinden, das mit einer SPS von Allan Bradley gesteuert wird. In diesem Fall ist die richtige Netzwerkkombination für das X-gateway: "Profibus Master" / "DeviceNet Slave".

ZWEI Steuerungen: X-gateway mit Slave/Slave-Kombination EINE Steuerung: X-gateway mit Master/Slave-Kombination
Anybus X-gateway mit Slave/Slave-Kombination Anybus X-gateway mit Master/Slave-Kombination