Applikationsbeispiele: Anybus Communicator

Aktuatoren

Der Anybus Communicator als externe Netzwerkschnittstelle für Aktuatoren

Aktuatoren ohne integrierte Netzwerkschnittstelle können mit dem Anybus Communicator einfach an einen Feldbus oder ein Industrial-Ethernet-Netzwerk angeschlossen werden, sofern diese über eine RS-232- oder RS-485-Schnittstelle verfügen.

Anybus Communicator Flexible Kommunikation ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für nahezu jeden Aktuator. Während komplexe Aktuatoren üblicherweise über leistungsfähige integrierte Netzwerkschnittstellen verfügen, weisen kleine und einfache Aktuatoren oftmals nur serielle Schnittstellen wie RS-232 oder RS-485 auf.

In diesen Fällen kann der Anybus Communicator als externe Netzwerkischnittstelle eingesetzt werden, um den Aktuator an nahezu jeden Feldbus bzw. an ein Industrial-Ethernet-Netzwerk anzuschließen.

Der Anybus Communicator wird an die RS-232/485-Schnittstelle des Aktuators angeschlossen und übersetzt den seriellen Datenstrom des Aktuators in das entsprechende Feldbus- oder Industrial-Ethernet-Protokoll.

Der Communicator übernimmt dabei die komplette Protokollkommunikation und repräsentiert den Aktuator als Slave/Adapter am Netzwerk. Für die SPS (Master) erscheint der Aktuator als Standard-Netzwerkknoten mit Slave/Adapter-Funktionalität.

Die SPS sendet Kommandos als Ausgangsdaten an den Aktuator. Der Aktuator seinerseits überträgt die Quittierungen und Statusinformationen als Eingangsdaten über das Netzwerk an die SPS.

Dank intelligenter Datenverarbeitung kann der Anybus Communicator sowohl Header als auch Trailer (Checksumme) an die Nettodaten der SPS hängen, bevor das komplette Telegramm an den Aktuator gesendet wird. In der Gegenrichtung kann der Anybus Communicator unvollständige oder fehlerhafte Telegramme des Aktuators ausfiltern bzw. die empfangenen Telegramme von Header und Trailer bereinigen, so dass nur noch die reinen Nettodaten über das Netzwerk an die SPS gesendet werden.

Die Konfiguration des Communicators erfolgt über den Anybus Configuration Manager, der im Downloadbereich für den Communicator heruntergeladen werden kann.

Da der Anybus Communicator für nahezu jedes industrielle Netzwerk verfügbar ist, kann der Aktuator ohne zusätzliche Entwicklungsaufwendungen über dieselbe Lösung an viele verschiedene Netzwerke angeschlossen werden.

Die interne Datenverarbeitungszeit des Anybus Communicator liegt  - je nach Komplexität der Protokollverarbeitung – zwischen 5 und 20 ms. Dementsprechend wird durch den Anybus Communicator die Reaktionszeit eines typischen Aktuators nur unwesentlich verzögert.

Mehr Informationen zum Anybus Communicator